Ein sportlicher Familientransporter

Brühl  Renault hat mit dem Grandtour GT 220 den stärksten Kombi in der Geschichte des Mégane auf die Beine gestellt.

Angetrieben wird die Sonderedition vom 2,0-Liter-Turbomotor des Mégane R.S., der hier 162 kW/220 PS leistet und ein maximales Drehmoment von 340 Nm generiert. Diese Leistung reicht für eine Höchstgeschwindigkeit von Tempo 254 und einen 7,6-Sekunden- Spur auf 100 km/h.

Trotz dieser sportlichen Werte liegt der Kraftstoffverbrauch – unter anderem dank Start-Stopp-Automatik – bei durchschnittlich nur 7,3 Litern. Der Basispreis beträgt 29 990 Euro.

Das Fahrwerkslayout stammt ebenfalls vom Mégane R.S., wurde aber an den Kombi angepasst. Zudem haben die elektrische Servolenkung und die Bremsanlage eine Abstimmung auf die sportlicheren Fahreigenschaften erfahren.

Das Sondermodell verfügt serienmäßig über alle Details der üppig ausgestatteten GT-Version. Dazu zählen Klimaautomatik, Sportlederlenkrad, Einparkhilfe hinten, das schlüssellose Zugangssystem Keycard-Handsfree und der Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer. Zusätzlich verbaut: Bose-Soundsystem, Navigationssystem TomTom 2.0 Live und Einparkhilfe vorne.

Die durchnummerierte GT-220-Plakette und der Schaltknauf in Aluminiumoptik geben ebenfalls einen Hinweis auf die Sonderedition.

Äußerlich ist der Sportkombi an der Sondermetallic-Lackierung „Black-Pearl-Schwarz“, den 18-Zoll-Leichtmetallrädern „Black Hurricane“ sowie Außenspiegeln, Türgriffen und Dachreling in glänzend schwarzer Farbgebung erkennbar. Für gute Sicht sind darüber hinaus serienmäßig Bi-Xenon-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht an Bord. ar/red

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort