Wenn es in der Werkstatt zum Unfall kommt

Braunschweig  Wer trägt die Kosten, wenn es in der Werkstatt zu einem Schaden kommt? In der Regel die Werkstatt – allerdings nicht immer.

Rutscht ein Auto von der Hebebühne, trägt die Werkstatt die Kosten.

Foto: TÜV Süd/Auto-Reporter

Rutscht ein Auto von der Hebebühne, trägt die Werkstatt die Kosten. Foto: TÜV Süd/Auto-Reporter

Im Regelfall dürfte es also mit der Schadensregulierung keine Probleme geben. Jede Werkstatt ist nicht nur für die eigenen Wagen haftpflichtversichert, sondern auch für die, die in ihrer „Obhut“ sind. Jedoch: Nicht immer besteht eine Betriebshaftpflichtversicherung, die etwa nach einer...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.