Das Auto erkennt den Po

Braunschweig  Ob Eigentümer oder Dieb - Im Auto der Zukunft könnte das eine neue Technik im Fahrersitz ermitteln - und im Zweifelsfall das Fahrzeug blockieren.

Nimmt der falsche Po, etwa der eines Diebes, auf dem Gesäß-Scanner Platz, lässt der Computer den Wagen nicht anspringen.

Foto: Auto-Reporter

Nimmt der falsche Po, etwa der eines Diebes, auf dem Gesäß-Scanner Platz, lässt der Computer den Wagen nicht anspringen. Foto: Auto-Reporter

Das war die Ausgangslage der Forscher des Advanced Institute of Industrial Technology in Tokio: Jeder Po sitzt anders im Auto. Und anhand von speziellen Merkmalen wie dem maximalen Druck oder dem Kontaktbereich errechnet ein Gesäß-Scanner, ob tatsächlich der Eigentümer hinter dem Steuer Platz...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.