Scheiben sauber, eisfrei und unbeschlagen

Schnee im Thüringer Wald, im Schwarzwald und in den Alpen sowieso. Lang dauert es nicht mehr, dann kommt der Winter auch bei uns an. Autofahrer sollten vorbereitet sein.

Schnee- und eisfrei müssen sie sein, die Autoscheiben.   

Foto: Auto-Reporter

Schnee- und eisfrei müssen sie sein, die Autoscheiben.    Foto: Auto-Reporter

Der bevorstehende Winter hat sich bereits mit ersten nächtlichen Bodenfrösten und leichten Schneefällen in Höhenlagen angekündigt. Die kalte und dunkle Jahreszeit mit der ein oder anderen morgendlichen Überraschung ist da. Der optimale Durchblick durch Front-, Heck-und Seitenscheiben ist jetzt umso wichtiger.

Was aber gute Sicht ist, liegt nicht allein im Ermessen des Autofahrers. So verlangt die Straßenverkehrsordnung, eine bestmögliche Sicht in alle Richtungen sicherzustellen, gibt Experte Jens Bensch zu bedenken. Es reiche nicht aus, nur vereinzelte Scheibenbereiche von Eis oder Schnee zu befreien.

Im Falle eines Unfalls sind auch unter versicherungstechnischen Aspekten die Aussichten äußert ungünstig. Neben einem Eiskratzer und einem Handbesen sollte daher auch ein Enteiser-Spray zur Winterausstattung gehören. Beim morgendlichen Weg zur Arbeit kann das unter Umständen viel Zeit sparen helfen. Beschlagene Scheiben sind ein weiteres Ärgernis im Herbst und Winter. Um den Innenraum zu entfeuchten und damit freien Blick zu bekommen, sollte die Klimaanlage für einige Minuten laufen, rät Bensch.

Spezielle Auto-Entfeuchter mit wiederverwendbarem Granulat sind dazu eine Alternative. Zusätzliche Hilfe böten Anti-Beschlag-Sprays, die darüber hinaus einen reinigenden Effekt hätten. Und: "Vor jeder Winterperiode sollten die Scheibenwischer auf ihre Funktionalität überprüft werden.

Unsere Erfahrungen zeigen, dass sie bei etwa jedem fünften Auto nicht mehr einwandfrei arbeiten und erneuert werden sollten."

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort