Autobauer setzen auf Spezialkunststoff

Er ist ein Hoffnungsträger. Nur hat die korrekte Bezeichnung des Materials, auf das Automobilhersteller zunehmend setzen, einen wenig klangvollen Namen: kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff.

Nach und nach kommt CFK-Material auch in der Serie zum Einsatz. Das lassen Technkstudien erkennen. Beim in Genf vorgestellten Konzeptauto Audi A3 besteht beispielsweise der Rahmen des Kühlergrills bereits aus kohlenstofffaser-verstärktem Kunststoff (CFK).   

Foto: Audi

Nach und nach kommt CFK-Material auch in der Serie zum Einsatz. Das lassen Technkstudien erkennen. Beim in Genf vorgestellten Konzeptauto Audi A3 besteht beispielsweise der Rahmen des Kühlergrills bereits aus kohlenstofffaser-verstärktem Kunststoff (CFK).    Foto: Audi

Eher hat da wohl ein Begriff, der im Grunde dasselbe meint, die Chance, sich durchzusetzen: Carbon. Alles dreht sich ums Kürzel CFK.CFK gilt im Automobilbau als Material der Zukunft. Es ist etwa 60 Prozent leichter als Stahl und wird als Designer-Material geschätzt, bei dem der Konstrukteur viele...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.