Neonazis sind in Wolfenbüttel aktiv

Rudolf Heß’ Konterfei auf einem Regenrohr in der Wolfenbütteler Stobenstraße. Mit Aufklebern machen Rechtsextreme überall in der Innenstadt Propaganda.

Foto: Torsten Fiebig

Rudolf Heß’ Konterfei auf einem Regenrohr in der Wolfenbütteler Stobenstraße. Mit Aufklebern machen Rechtsextreme überall in der Innenstadt Propaganda. Foto: Torsten Fiebig

Glatzkopf, Springerstiefel, Bomberjacke – so stellen sich viele Menschen den typischen Neonazi vor. Dass dieses Bild nicht mehr zeitgemäß ist, erfuhren die Besucher eines Informationsabends in der Wolfenbütteler Kuba-Halle. Es gebe in der Region zwar immer noch Kameradschaften rechtsextremer...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.